Last-Minute-Kreuzfahrten zu den Kanaren - inkl. Restkabinen und Stornokabinen
Tipps

Last-Minute-Kreuzfahrten zu den Kanaren – jetzt Koffer packen!

Bild: Depositphotos / nito103

Wer gerne spontan verreist, wird bei Last-Minute-Kreuzfahrten fündig.

Das schöne daran: Teilweise kann man sich damit nicht nur einen spontanen Urlaubswunsch erfüllen, sondern auch noch ein Schnäppchen ergattern. Denn immer wieder legen die Reedereien spezielle Last-Minute-Angebote auf.

Hier zeige ich, welche Kanaren-Kreuzfahrten demnächst beginnen, ob es derzeit interessante Last-Minute-Kabinen gibt und was bei einer kurzfristigen Buchung zu beachten ist.

Last-Minute-Kreuzfahrten – ganz spontan auf die Kanaren

KreuzfahrtTerminAb-Preis p.P.
Kanaren mit Madeira III
7 Tage mit Mein Schiff 4
28.11.2021 bis 05.12.2021
549 € »
Kanaren mit Madeira III & Lanzarote
14 Tage mit Mein Schiff 4
28.11.2021 bis 12.12.2021
1.099 € »
Kanaren mit Madeira II
7 Tage mit Mein Schiff 3
02.12.2021 bis 09.12.2021
699 € »
Kanaren mit Madeira II & Kapverden
14 Tage mit Mein Schiff 3
02.12.2021 bis 16.12.2021
1.299 € »
Kanaren & Madeira ab Gran Canaria 2
7 Tage mit AIDAblu
04.12.2021 bis 11.12.2021
429 € »
Kanaren & Madeira mit La Palma
7 Tage mit AIDAmar
05.12.2021 bis 12.12.2021
399 € »
Kanaren mit Lanzarote & Madeira III
14 Tage mit Mein Schiff 4
05.12.2021 bis 19.12.2021
1.049 € »
Kanaren mit Lanzarote
7 Tage mit Mein Schiff 4
05.12.2021 bis 12.12.2021
599 € »
Kanaren mit Kapverden & Madeira I
14 Tage mit Mein Schiff 3
09.12.2021 bis 23.12.2021
1.199 € »
Kapverdische Inseln
7 Tage mit Mein Schiff 3
09.12.2021 bis 16.12.2021
649 € »
Zeigt Ab-Preise (günstigste Kategorie) pro Person bei einer Kabinen-Belegung mit zwei Erwachsenen. Kreuzfahrt-Daten werden max. einmal täglich aktualisiert - bitte aktuelle Preise und Verfügbarkeit direkt bei der Reederei überprüfen.

Zu beachten bei Last-Minute-Kanaren

Last-Minute-Kabinen nur während der Kreuzfahrt-Saison

Die Kanarischen Inseln sind kein ganzjähriges Reiseziel. Das gilt jedenfalls für Kreuzfahrten.

Die meisten Kreuzfahrt-Reedereien wie AIDA Cruises oder TUI Cruises senden ihre Kreuzfahrtschiffe während der Monate November bis März zu den „Inseln des ewigen Frühlings“.

Für die obige Übersicht gilt demnach: Restkabinen werden nur werden der Saison angezeigt.

Andernfalls zeigt die Kreuzfahrt-Tabelle oben eine Übersicht der ersten Kanaren-Kreuzfahrten, die geplant sind, sobald die nächste Saison beginnt.

Spontane Kanaren-Reise – grundsätzlich kein Problem

Die Kanaren gehören geografisch zwar zu Afrika, sind jedoch Teil von Spanien und damit der EU.

Das bedeutet für Last-Minute-Kreuzfahrten: Keine aufwendigen Einreise- oder Visumsformalitäten, da man innerhalb des Schengenraumes vereist.

Bei einer Super-Last-Minute-Buchung ist das durchaus relevant, denn für lange Reiseformalitäten bzw. Vorbereitungen bliebe schlichtweg keine Zeit.

Auch die Anreise per Flugzeug klappt in der Regel auch kurzfristig noch problemlos.

Denn Reedereien wie AIDA Cruises und TUI Cruises bieten Kreuzfahrten mit Einschiffung und Ausschiffung in Teneriffa oder Gran Canaria an. Hier ist das Angebot an Flügen groß.

Nicht immer sind Restkabinen auch ein Schnäppchen

Restkabinen oder Stornokabinen – so werden viele Last-Minute-Kreuzfahrten vermarktet.

Ob es sich dabei auch um ein echtes Schnäppchen handelt, hängt jedoch vor allem von der Nachfrage ab. Ist der Reisetermin sehr beliebt, können die letzten Kabinen sogar richtig teuer sein!

Ein gängiges Beispiel dafür sind Silvester-Kreuzfahrten rund um die Kanaren. Das ist ein Ferientermin, eine Feiertagsreise – hier gibt es nicht unbedingt Last-Minute-Schnäppchen.

Nicht nur für Kreuzfahrten ist die Nachfrage während der Feiertage hoch, sondern auch für Pauschalreisen und Individualreisen zu den Kanaren.

Das kann auch bedeuten: Selbst wenn es günstige Restkabinen gibt, kann es schwierig werden, noch einen guten Flug zu einem vernünftigen Preis zu ergattern.

Deshalb gilt es, immer einen genauen Blick auf die Verfügbarkeit von Flügen zu werfen, bevor die jeweilige Kreuzfahrt gebucht wird.

Bilder: Pixabay (CC0) / adamkontor, lapping, 14578371

So funktioniert eine Last-Minute-Buchung

Normalerweise gibt es bei Kreuzfahrten eine Anzahlung (unmittelbar nach der Buchung fällig) und eine Restzahlung (in der Regel einige Wochen vor Reisebeginn fällig).

Bei einer Last-Minute-Kreuzfahrt ist das anders – hier zahlt man den vollen Reisepreis direkt nach der Buchung.

Handelt es sich um eine sehr kurzfristige Buchung (Stichwort: Super-Last-Minute), empfiehlt sich meist die Zahlung per Kreditkarte – hier wird die Zahlung sofort autorisiert und die Reiseunterlagen können erstellt werden.

Übrigens: Last-Minute-Kabinen können Restkabinen oder Stornokabinen sein. Das heißt, die Verfügbarkeiten können sich jederzeit ändern.

Deswegen empfiehlt es sich, die Verfügbarkeit der Last-Minute-Kreuzfahrt mit dem aktuellen Preis direkt auf der Webseite der Reederei zu prüfen – z.B. bei AIDA Cruises oder TUI Cruises.

So steht einer Last-Minute-Kanaren-Kreuzfahrt schließlich nichts im Wege.

Patrick Woessner

Hallo, ich bin Patrick. In der Kreuzfahrt-Branche kenne ich mich bestens aus. Mittlerweile lebe ich auf der Kanaren-Insel La Palma. Hier führe ich beide Welten zusammen: Kreuzfahrten und die Kanarischen Inseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.